News

8:2 Auswärtssieg beim Bundesligaspiel in Pilsting

Bereits 14 Tage nach der Heimniederlage des EC.Gerabach in der 1. Bundesliga gegen den EC.Pilsting, trafen die Stockschützen am am Wochenende zum Rückspiel erneut aufeinander. Die Akteure des EC waren durch die starke Leistung der Pilstinger im Hinspiel gewarnt und versuchten diesmal etwas aggressiver in den Wettkampf zu gehen. Das Team um Florian Eglauer, Karl-Heinz Schießl, Edi Pfau, Marco Rossberger und Kapitän Günther Mayer setzte gleich im ersten Spiel eine Duftmarke und gewann sicher mit 11:8 Punkten. Klar mit 24:3 Punkten ging auch Spiel zwei nach Gerabach.Nach der Spielpause hätte eigentlich das Aufbäumen der Hausherren kommen müssen,die Gerabacher Akteure spielten aber weiterhin auf höchsten Niveau und gewannen Spiel drei mit 20:8 und Spiel vier mit 14:8 Punkten. Lediglich der letzte Durchgang ging mit 17:11 an die Pilstinger. Mit diesem klaren 8:2 Erfolg liegt der EC. Gerabach in der Gruppe A weiterhin auf Platz 1.

Bereits am nächsten Samstag kommt die starke Mannschaft des TSV Hartpenning zum Heimspiel. Sie liegen ebenfalls mit einer Niederlage belastet auf Rang 2 der Tabelle und so bahnt sich schon die Vorentscheidung um den Gruppensieg an. Das Spiel beginnt um 16.00 Uhr und die Mannschaft hofft auf rege Unterstützung der Fans.

Erfolgreiche Meisterschaften für die Nachwuchsschützen

Die Nachwuchsschützen des Eisstockclub Gerabach haben derzeit alle ihre Meisterschaften zu bestreiten. Das U 23 Team um Michael Folger, Matthias Kohlhuber, Andreas Steinberger und Lukas Zink mußte deshalb nach Plattling und kämpfte im Feld von 13 Mannschaften um die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft. Mit 21:3 Punkten gelang nach Abschluss aller Spiele der 2. Platz und somit sicherten sich die Gerabacherden Titel des Niederbayerischen Vizemeisters in dieser Altersklasse. Sieger wurde die Vertretung des EC.Pilsting.Die "Bayerische" findet dann am 9. Juni in Bad Feilnbach statt.

Ebenfalls die Vizemeisterschaft sicherte sich die U 19 Mannschaft auf Bezirksebene in Passau. Das Team um Alina Mayer, Marco Rossberger, Katharina Riepl und Jannik Purucker gewann dabei die Vorrunde in der Gruppe A ungeschlagen, mußte sich im Endspiel um den Gesamtsieg dem TSV Karpfham beugen. Auch sie haben sich die Startberechtigung bei der Bayerischen Meisterschaft, die am 16. Juni in Pilgramsberg stattindet,



7:3 Heimniederlage gegen den EC Pilsting

Am Samstag hatte die 1. Herrenmannschaft des Eisstockclub Gerabach das junge Bundesligateam des EC Pilsting zu Gast. Kapitän Günther Mayer musste dabei die Mannschaft etwas umstellen, da Volker und Florian Eglauer aus privaten Gründen nicht teilnehmen konnten. Neben Edi Pfau, und Karl-Heinz Schießl rückten die Nachwuchschützen Lukas Zink und Matthias Kohlhuber ins Aufgebot. Im ersten Spiel gelang den Gerabachern ein 13:13 Unentschieden, Spiel zwei ging dann mit 6:14 Punkten an die Gäste aus Pilsting. Nach der Pause waren es erneut die Pilstinger, die sich Spiel drei mit 15:9 Punkten sichern konnten. Im Lager des EC Gerabach keimte aber erneut Hoffnung auf eine Wende im Spiel auf, die Hausherren gewannen schließlich das vierte Spiel mit 14:8 Punkten. Entscheiden mußte dann der fünfte Durchgang. Gerabach gelang zwar gleich zu Beginn ein Break, es schlichen sich aber dann einige Fehlschüsse ein und so mußte man das Spiel mit 9:15 Punkten abgeben. Der Gesamtsieg ging somit mit 7:3 Punkten an die Gäste. Die Mannschaft des EC Gerabach führt aber weiterhin die Tabelle der Gruppe A an. Bereits in 14 Tagen kommt es zum Rückspiel, dann in der Stockhalle in Pilsting



Auswärtssieg beim TSV Hartpenning

Am Samstag hatte die 1. Herrenmannschaft ihr erstes Auswärtsspiel in der 1. Bundesliga auf Asphalt zu bestreiten. Mit dem TSV Hartpenning stand nun ein schwerer Brocken auf dem Programm, denn das Team spielt nach dem neuen Modus bereits die zweite Saison in der BuLi und war bis dato in der eigenen Halle noch ungeschlagen. Die Mannschaft um Volker Eglauer, Florian Eglauer, Edi Pfau, Karl-Heinz Schießl und Kapitän Günther Mayer war dadurch gewarnt und ging auch gleich zu Beginn sehr konzentriert in den Wettkampf. Im ersten Spiel konnte man sogleich den Grundstein für ein erfolgreiches Abschneiden legen, denn die Gerabacher gewannen klar mit 17:3 Punkten. Der zweite Durchgang endete dann Unentschieden mit11:11 Punkten. Nach der Pause schossen die EC-Akteure wiederum fast fehlerfrei und gewannen Spiel 3 mit 15:13 Punkten und Spiel 4 mit 15:9 Punkten. Lediglich den letzen Durchgang konnte der TSV Hartpenning mit 18:10 Punkten für sich entscheiden, der Gesamtsieg ging aber mit 7:3 nach Gerabach.Das Team belegt somit den 1. Gruppenplatz. Die vielen mitgereisten Fans freuten sich gemeinsam mit den Schützen über den ersten Auswärtssieg.

Schon am Samstag steht gegen den EC.Pilsting das nächste Heimspiel auf dem Programm.Die Mannen um Kapitän Günther Mayer werden wieder alles daransetzen, auch dieses Spiel wieder erfolgreich zugestalten. Beginn ist um 16.00 Uhr in der Stockhalle in Bayerbach und das Team hofft auf tatkräftige Unterstützung


Ostereierschießen der Stockschützen

Es hat schon Tradition, dass sich die die Stockschützen des Eisstockclub Gerabach am langen Osterwochenende zum gemeinsamen Ostereierschiessen einfinden. Diesmal gingen insgesamt 16 Teilnehmer um die begehrten Preise an den Start. Während sich zwei Teams, nämlich die U19 und die U 23 Mannschaft selbst zusammengestellt hatten, wurden die zwei weiteren Mannschaften zusammengewürfelt. Nach Abschluss der Vor- und Rückrundenspiele, ging es dann in die Halbfinals.Hier setzten sich Rudi Eckl, Günther Mayer, Manfred Mayer und Edi Pfau durch, die schließlich auch das große Finale gegen Christian Folger, Michael Schobert, Simon Karpfinger und Franz Kohlhuber gewannen. Das Spiel um Platz 3 sicherte sich die U 23 Mannschft mit Andreas Steinberger, Matthias Kohlhuber, Michael Folger und Lukas Zink vor dem Team U 19 um Alina Mayer, Nina Steiniger, Jannick Purucker und Marco Rossberger. Bei der anschließenden Siegerehrung gab es Ostereier, die dann auch gleich konsumiert wurden.


Heimsieg für den EC Gerabach zum Bundesligaauftakt

Zum ersten Spiel in der Bundesliga hatte der Eisstockclub Gerabach am Samstag den EC Hauzenberg zu Gast. Die Mannschaft mit Günter Irg, Florian Baumann, Maximilian Jellbauer, Marco Stöbich und Albert Kainz war dabei mit einem großen Fananhang angereist. Nach der Begrüßung der Spieler und 100 Zuschauer durch    1. Vorsitzenden Manfred Mayer ging es gleich in die ersten beiden Spiele. Die Gäste legten gleich richtig stark los und gewannen fehlerfrei das 1. Spiel mit 14:10 Punkten. Die Heimmannschaft um Florian Eglauer, Volker Eglauer, Edi Pfau, Karl - Heinz Schießl und Kapitän Günther Mayer lies sich aber davon nicht beeindrucken und konterte ihrerseits mit einem gewonnen Spiel mit 29:5 Punkten. Nach einer Pause ging es dann in die drei weiteren Durchgänge. Die Gerabacher zeigten dann besten Stocksport und gewannen Spiel 3 mit 23:0 und Spiel 4 mit 18:6 Punken. Das 5 und letzte Spiel ging dann mit 15:9 Punkten wieder an die Gäste aus Hauzenberg. Den Gesamtsieg holte sich aber der EC.Gerabach mit 6:4 Punkten In einem Interview mit  Mannschaft war. Auch der "Man of the Match" wurde gewählt. Spieler des Tages wurde Karl-Heinz als Allrounder eingesetzt wird und diese Aufgaben vorbildlich meistert.


Einladung für Sommerturniere

Auch in diesem Jahr veranstaltet der EC Gerabach wieder Sommerturniere als freie Gruppe bzw. Mixed.


2.Mannschaft steigt in Bayernliga auf

Einen senationellen Erfolg konnte die 2. Herrenmannschaft am Sonntag im Deggendorfer Eisstadion erringen.Das Team um Karl Glöbl, Christian Strasser, Siegfried Sedlmaier, Karl Pechinger und Lukas Zink hatte dierestlichen Spiele in der Rückrunde der Bezirksoberliga West zu bestreiten.Nach der Vorrunde lagen die Gerabacher Stockchützen mit 17:11 Punkten aussichtsreich auf Rang 6.Mit einer sehr guten und konzentrierten Leistung gelang immer wieder die entscheidenen Spiele zu gewinnen und so kletterte das Team bis auf Platz 2. Mit insgesamt 36:18 Punkten und der guten Stocknote von 1,644 schaffte man den Aufstieg in die Bayernliga Nord. Sieger wurde der EC Welchenberg. Platz 3 ging an die Vertretung des ESC Frontenhausen. Die 3. Mannschaft hat es jedoch nicht geschafft die Spielklasse zu halten. Sie spielt in der nächsten Wintersaison in der Beziksliga.

naschhaft

Spitzenerfolge bei der Deutschen Meisterschaft

Alina Mayer wird Deutscher Vizemeister im Einzel U19w, Simon Karpfinger wird bei der U14 Siebter und das U19 Team wird Vierter

Im oberbayerischen Waldkraiburg fanden am Wochenende die Jugendmeisterschaften im Stockschießen in den Altersklassen U 14 bis U 23 statt. Im Einzelschießen, das bereits am Samstag ausgetragen wurde, hatte sich in der AK U 19 Alina Mayer qualifizieren können. Mit einer tollen Leistung und 552 Punkten sicherte sich die Nachwuchsschützin des EC Gerabach den 2. Platz und somit den Titel der deutschen Vizemeisterin. Sie musste sich nur knapp von Katherina Riepl vom TSV Bogen geschlagen geben. Aufgrund der guten Leistung haben die Bundestrainer Alina Mayer zu Leistungslehrgängen im Jugend-, aber auch schon im Damenbereich eingeladen. In der Altersklasse U 14 hatte sich Simon Karpfinger die Startberechtigung geholt. Mit 192 Punkten verpasste er äußerst knapp den Sprung auf das Stockerl. Er belegte den sehr guten 7. Platz. 

Am Sonntag ging es dann im Mannschaftswettberb weiter. Das junge Team um Michael Spichtinger, Simon Karpfinger, Alina Mayer, Marco Rossberger und Jannik Purucker, ging dabei eher als Aussenseiter ins Teilnehmerfeld. Unter der Anleitung der Betreuer, Günther Mayer und Volker Eglauer, schafften sie es aber, sich für das Halbfinale zu qualifizieren. Im ersten Halbfinale ging es dann gegen Friedrichshaller SV. Nach einer knappen 13:15 Niederlage bekamen es die Gerabacher dann mit dem SC Reicheneibach zu tun. Das Spiel schien schon fast zugunsten des ECG entschieden zu sein, da gelang es den Gegnern doch noch auszugleichen. Ein neuer Spielmodus musste dann über Sieg und Niederlage entscheiden. Hierzu mussten alle 4 Spieler einmalig eine präziese Mass in die Ringe setzen. Auch hier lagen die EC Schützen mit 10 Punkten in Front. Wieder gelang es dem letzten Reicheneibacher Spieler mit einer glatten 10 auszugleichen. Im K.O-System ging es dann weiter und da hatten die Gegner wieder die Nase leicht vorne. Im Gerabacher Lager ist man dennoch sehr mit dem errungenen 4. Platz zufrieden, zumal mit das Team stark verjüngt wurde.


Damen steigen in Bundesliga auf

Für den Eisstockclub Gerabach stand am Wochenende der erste große Wettkampf in neuen Jahr auf dem Programm. Die Damenmannschaft um Monika Goderbauer, Alina Mayer, Helga Seidl und Nina Steiniger hatte im Regener Eisstadion ihre Meisterschaft in der Bayernliga Nord zu bestreiten. Im Feld von insgesamt 21 Teams ging es um eine Platzierung unter den ersten drei, die zum Aufstieg in die Bundesliga berechtigen würde. Bei dem Zweitagesturnier erwischen die Gerabacherinnen einen sehr guten Start und legten gleich richtig los. Zum Ende des ersten Turniertages mussten die EC Damen aber dann drei Spiele den starken Gegnern überlassen.Am zweiten Wettkampftag fanden sie aber wieder in die Erfolgsspur zurück und gaben schließlich nur noch einen Punkt ab. Nach Abschluss aller Spiele erreichte man mit 31:7 Punkten den 2. Platz und schießt somit in der nächsten Wintersaison in der 1.Bundesliga. Gewonnen hat den Wettbewerb der EC Passau Neustift. Als Dritter steigt noch der FC Katzbach auf.