News

Trotz 2:8 Heimniederlage für Viertelfinale qualifiziert

Die 1. Herrenmannschaft des Eisstockclub Gerabach hatte am vergangenen Samstag das Team des TSV Hartpenning zum Bundesligaspiel zu Gast. Aufgrund des Fehlens von Angreifer Volker Eglauer, rückte erneut Matthias Kohlhuber ins Aufgebot. Gleich zu Beginn zeigte sich, dass sich die Gäste für die bisher einzige Heimniederlage durch den EC Gerabachre revanchieren wollten. So gingen die beiden Auftaktspiele auch mit 10:14 und 9:13 Punkten an den TSV Hartpenning. Nach der Pause gelang den Hausherren zwar ein 16:6 Sieg, Spiel vier und fünf holten sich aber wiederum die Oberbayern. Die Mannschaft um Karl-Heinz Schießl, Florian Eglauer, Edi Pfau, Matthias Kohlhuber und Günther Mayer ist aber trotz der 2:8 Niederlage als Gruppenzweiter für das Viertelfinale qualifiziert. Gegner wird der Sieger aus der Gruppe D, der SV Oberbergkirchen, sein. Zuvor haben die Gerabacher aber noch das letzte Vorrundenspiel auswärts gegen den EC Hauzenberg zu bestreiten. Dieses findet am 8. Juni statt.


8:2 Auswärtssieg beim Bundesligaspiel in Pilsting

Bereits 14 Tage nach der Heimniederlage des EC.Gerabach in der 1. Bundesliga gegen den EC.Pilsting, trafen die Stockschützen am am Wochenende zum Rückspiel erneut aufeinander. Die Akteure des EC waren durch die starke Leistung der Pilstinger im Hinspiel gewarnt und versuchten diesmal etwas aggressiver in den Wettkampf zu gehen. Das Team um Florian Eglauer, Karl-Heinz Schießl, Edi Pfau, Marco Rossberger und Kapitän Günther Mayer setzte gleich im ersten Spiel eine Duftmarke und gewann sicher mit 11:8 Punkten. Klar mit 24:3 Punkten ging auch Spiel zwei nach Gerabach.Nach der Spielpause hätte eigentlich das Aufbäumen der Hausherren kommen müssen,die Gerabacher Akteure spielten aber weiterhin auf höchsten Niveau und gewannen Spiel drei mit 20:8 und Spiel vier mit 14:8 Punkten. Lediglich der letzte Durchgang ging mit 17:11 an die Pilstinger. Mit diesem klaren 8:2 Erfolg liegt der EC. Gerabach in der Gruppe A weiterhin auf Platz 1.

Bereits am nächsten Samstag kommt die starke Mannschaft des TSV Hartpenning zum Heimspiel. Sie liegen ebenfalls mit einer Niederlage belastet auf Rang 2 der Tabelle und so bahnt sich schon die Vorentscheidung um den Gruppensieg an. Das Spiel beginnt um 16.00 Uhr und die Mannschaft hofft auf rege Unterstützung der Fans.

Erfolgreiche Meisterschaften für die Nachwuchsschützen

Die Nachwuchsschützen des Eisstockclub Gerabach haben derzeit alle ihre Meisterschaften zu bestreiten. Das U 23 Team um Michael Folger, Matthias Kohlhuber, Andreas Steinberger und Lukas Zink mußte deshalb nach Plattling und kämpfte im Feld von 13 Mannschaften um die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft. Mit 21:3 Punkten gelang nach Abschluss aller Spiele der 2. Platz und somit sicherten sich die Gerabacherden Titel des Niederbayerischen Vizemeisters in dieser Altersklasse. Sieger wurde die Vertretung des EC.Pilsting.Die "Bayerische" findet dann am 9. Juni in Bad Feilnbach statt.

Ebenfalls die Vizemeisterschaft sicherte sich die U 19 Mannschaft auf Bezirksebene in Passau. Das Team um Alina Mayer, Marco Rossberger, Katharina Riepl und Jannik Purucker gewann dabei die Vorrunde in der Gruppe A ungeschlagen, mußte sich im Endspiel um den Gesamtsieg dem TSV Karpfham beugen. Auch sie haben sich die Startberechtigung bei der Bayerischen Meisterschaft, die am 16. Juni in Pilgramsberg stattindet,



7:3 Heimniederlage gegen den EC Pilsting

Am Samstag hatte die 1. Herrenmannschaft des Eisstockclub Gerabach das junge Bundesligateam des EC Pilsting zu Gast. Kapitän Günther Mayer musste dabei die Mannschaft etwas umstellen, da Volker und Florian Eglauer aus privaten Gründen nicht teilnehmen konnten. Neben Edi Pfau, und Karl-Heinz Schießl rückten die Nachwuchschützen Lukas Zink und Matthias Kohlhuber ins Aufgebot. Im ersten Spiel gelang den Gerabachern ein 13:13 Unentschieden, Spiel zwei ging dann mit 6:14 Punkten an die Gäste aus Pilsting. Nach der Pause waren es erneut die Pilstinger, die sich Spiel drei mit 15:9 Punkten sichern konnten. Im Lager des EC Gerabach keimte aber erneut Hoffnung auf eine Wende im Spiel auf, die Hausherren gewannen schließlich das vierte Spiel mit 14:8 Punkten. Entscheiden mußte dann der fünfte Durchgang. Gerabach gelang zwar gleich zu Beginn ein Break, es schlichen sich aber dann einige Fehlschüsse ein und so mußte man das Spiel mit 9:15 Punkten abgeben. Der Gesamtsieg ging somit mit 7:3 Punkten an die Gäste. Die Mannschaft des EC Gerabach führt aber weiterhin die Tabelle der Gruppe A an. Bereits in 14 Tagen kommt es zum Rückspiel, dann in der Stockhalle in Pilsting